News:
 


Auflösung

Nach einem Jahr Geschäftstätigkeit...
 mehr...


  Informationen:
 
Interaktion

Login

Hier können Sie sich einloggen
 
  Support:
 
FAQ
Die FAQ dient der Beantwortung allgemeiner Fragen
 
     
 
FAQ
 
Account:
Wie verwalte ich meine Dateien? Wie bearbeite ich meine Webpräsenz?

Wenn Sie Ihre Dateien verwalten wollen, können Sie dies entweder per WebFTP oder mit einem speziellen Programm erledigen. Mit WebFTP können Sie über den Browser Dateien hochladen, herunterladen und bearbeiten, haben jedoch den Nachteil, dass Sie nicht mehrere Dateien im Drag & Drop-Verfahren gleichzeitig hoch- oder herunterladen können.
Mit einem speziellen Programm, das eine Installation auf Ihrem PC erfordert, wird die Arbeit sehr erleichtert. Es gibt eine Fülle solcher Programme, wobei auch die kostenlosen Varianten sehr leistungsstark sind. Mit einem solchen Programm bleiben Ihre Zugangsdaten gespeichert und nach nur wenigen Klicks sehen Sie Ihre Dateien. Diese können Sie nun einfach mit
Drag & Drop“ also Ziehen und Klicken“ von Ihrem Rechner auf den Server schieben oder andersherum. Auf diese Weise können Sie zum Beispiel Ihre Webpräsenz, die Sie auf Ihrem Rechner erstellt haben, weltweit verfügbar machen.

WebFTP:
Rufen Sie einfach
www.1wh.de“ auf und klicken auf Login und dann WebFTP“. Zum Einloggen benötigen Sie nur Ihre normalen Benutzerdaten, die Sie auch verwenden um in den Verwaltungsbereich zu gelangen.

Mit einem speziellen Programm von Ihrem Rechner aus (normales FTP):
Die Daten, die Sie zur Verifikation benötigen, setzen sich aus Hostname, Benutzername und Passwort zusammen. Als Hostnamen können Sie einfach
1wh.de“ oder Ihre schon konnektierte Domain verwenden. Benutzername (webXXX) und Passwort entsprechen dem Login zu Ihrem Verwaltungsbereich.

Hinweise:
- Bitte beachten Sie dazu
In welches Verzeichnis muss ich meine Dateien laden?
- Wir empfehlen zur Datenverwaltung das Programm SmartFTP, was kostenlos unter www.smartftp.com zu erhalten ist.
Kann ich, wenn ich für ein Paket mehr als eine Domain habe, diese auf verschiedene Unterordner umleiten?

Dies ist möglich, indem Sie sich in Ihr Verwaltungscenter einloggen und unter „Tools => Domains“ für die entsprechende Domain Ziele konfigurieren. Den entsprechenden Ordner, auf den Sie umleiten, sollten Sie vorher angelegt haben.

Bitte beachten Sie:
- Sie sollten nicht als Umleitungsziel „www.domain.de/unterordner“ verwenden, sondern nur „/unterordner“,
- Der Unterordner muss sich im „html-Verzeichnis“ befinden (siehe „In welches Verzeichnis muss ich meine Dateien laden?“)


In welches Verzeichnis muss ich meine Dateien laden?

Wenn Sie sich mit einem entsprechenden Programm oder per Webftp auf Ihrem Webspeicher eingeloggt haben, finden Sie die Ordner „backup“, „files“, „html“, „log“, „phptmp“ und „restore“ vor. Ihre Dateien, die Sie für jedermann zugänglich ins Internet stellen möchten, laden Sie bitte in „html“.
Die Ordner „backup“ und „restore“ werden mit Hilfe der Backup- und Wiederherstellungsfunktion von Ihrem Verwaltungscenter genutzt. In „log“ werden alle Log-Files, also Dateien, in denen alle Zugriffe auf Ihren Webspeicher aufgelistet sind, aufbewahrt. „phptmp“ dient als temporärer Ordner für Php-Scripte und der „files“-Ordner zur Aufbewahrung von Dateien, die nicht öffentlich zugänglich sein sollen. Den Ordner „files“ können Sie nur per FTP-Protokoll erreichen, daher hat niemand Zugang zu Ihrem Webspeicher, der Ihre Zugangsdaten nicht besitzt.

Bitte beachten Sie:
- Alle Dateien, die öffentlich zugänglich sein sollen, müssen sich im „html“-Ordner befinden.
- Daten im „files“-Ordner sind nur mit Ihren Zugangsdaten erreichbar. Dieser Ordner dient als weltweit zugängliche Festplatte für Ihre sensiblen Daten.


Ist es möglich, eigene Fehlerseiten zu erstellen?

Dies ist möglich; erstellen Sie dazu bitte die entsprechenden Fehlerseiten für die Fehlercodes (der geläufigste Fehler ist der Error404 = Dokument nicht gefunden; des Weiteren können Sie den Error401 = das aufgerufene Ziel ist zugangsgeschützt, den Error403 = die Verifizierung per Benutzername/Passwortkombination ist notwendig und den Error500 = Interner Serverfehler, festlegen). Laden Sie die erstellten Seiten bitte in einen beliebigen Bereich im „html“-Ordner (außerhalb des „cgi-bin“).
Loggen Sie sich jetzt in Ihr Verwaltungscenter ein und definieren Sie unter „Tools => Fehlerseiten“ die entsprechenden Dokumente zu den Fehlercodes.

Bitte beachten Sie:
- Fehlerdokumente können Sie unter „Tools => Fehlerseiten“ in Ihrem Verwaltungscenter festlegen.


Ist es möglich die Log-Files einzusehen?

Dies ist möglich; loggen Sie sich dazu bitte in Ihren FTP-Bereich ein und öffnen Sie den Ordner „log“. In diesem können Sie nun sowohl das aktuelle Log-File, als auch im Ordner „old“ die älteren Log-Files einsehen.
 
 
     
 
   
 
© 2005 (1wh.de)